Wie man am besten Kratom mixt! Erstelle dein eigenes Kratom

Du weißt wahrscheinlich, dass es drei primäre Kratom-Sorten gibt: Kratom mit roter Ader, Kratom mit weißer Ader und Kratom mit grüner Ader. Aber wusstest Du, dass diese Sorten – zusammen mit Produkten wie Kratomextrakten – es Dir ermöglichen, Deine Erfahrung individuell zu gestalten?

Indem Du Deine Lieblingssorten miteinander mischst, kannst Du persönliche Kratom-Mischungen kreieren, die Deinen individuellen Bedürfnissen entsprechen! Heute lernen wir, wie man Kratom mischt und entdecken die besten Kratom-Sorten, die man zu Hause mischen kann. Und nicht nur das, wir verraten dir auch ein Geheimtipp: die besten Kratom-Mischungen auf dem Markt! Oder stelle dir dein eigenes Kratom direkt hier selbst her!

Wir arbeiten ständig daran, Dein Kratom-Erlebnis zu verbessern. Kratom-Mischungen bieten eine einzigartige Möglichkeit, Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden zu steigern, direkt auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten. Fangen wir an!

Was Sie wissen müssen, bevor Sie Kratom mischen

Wir alle kennen die drei Hauptsorten von Kratom, aber lassen Sie uns noch einmal betrachten, was jede von ihnen bewirkt.

Red Vein Kratom: Die vielleicht beliebteste Sorte auf dem Markt ist für ihre beruhigende Wirkung bekannt. Benutzer verwenden diese Sorte oft, um Kratomtees zu brauen, die sie nach einem anstrengenden Training oder vor dem Schlafengehen einnehmen.

White Vein Kratom: Als das direkte Gegenteil von Red Vein ist White Vein Kratom dafür bekannt, dass es den Konsumenten anregt. Deshalb wird es oft morgens oder vor einem anstrengenden Workout eingenommen.

Kratom mit grüner Ader: Eine einzigartige Kreuzung aus roter und weißer Ader, Kratom mit grüner Ader bietet sowohl eine anregende als auch eine beruhigende Wirkung. Diese Sorte ist perfekt für Kratom-Konsumenten, die das Beste aus beiden Welten wollen.

Wenn Du darüber nachdenkst, wie Du Kratom für Deine Bedürfnisse mischen kannst, musst Du Dich an jede dieser Kratom-Sorten erinnern. Du willst keine Kratom-Mischungen mit einer Sorte erstellen, mit der Du nicht vertraut bist. Denke daran, dass die besten Kratom-Mischungen von Sorten stammen, die Du bereits kennst und liebst!

Was sind die besten Kratom-Stamm-Mischungen für mich?

Hier sind einige der besten Kratom-Sorten zum Mischen, je nach persönlichen Vorlieben:

Red & White Vein Kratom Blends: Die Kombination dieser Kratom-Sorten ermöglicht es Dir, eine ähnliche Mischung wie Green Vein Kratom herzustellen. Im Gegensatz zu Green Vein Kratom bietet diese Mischung jedoch eine stärkere Wirkung.

Red & Green Vein Kratom Blends: Du magst Kratom mit roter Ader, findest aber, dass es dich zu schläfrig oder entspannt macht? Keine Angst, denn rote und grüne Adern zusammen können diese Schläfrigkeit ausgleichen! Wie das? Grüne Adern haben angeblich leicht anregende Eigenschaften, die den "schwereren" Effekten der roten Kratom-Sorten entgegenwirken.

White & Green Vein Kratom Blends: magst du weißes Kratom, aber findest du, dass es dich zu sehr anregt? Wir haben genau die richtige Lösung! Grüne Kratom-Sorten wirken der anregenden Wirkung von weißem Kratom entgegen, genauso wie sie der beruhigenden Wirkung von rotem Kratom entgegenwirken! Diese Mischung ist für Liebhaber von weißem Kratom, die sich nicht übermäßig erregt fühlen wollen!

Welche Rolle spielen die Kratom-Extrakte bei all dem?

Du hast also gelernt, welche Kratom-Sorten du am besten mischen kannst, je nach deinen Vorlieben. Das ist großartig! Aber was ist, wenn Du noch weiter in den Kaninchenbau der Kratom-Mischungen eintauchen willst? Nun, du kannst kraftvolle Kratom-Extrakte in dein Gesundheits- und Wellnessprogramm einbauen!

Kratom-Extrakte bestehen aus konzentrierten Kratom-Alkaloiden, den natürlichen chemischen Stoffen, die für die Wirkung verantwortlich sind, die du beim Konsum von Kratom spürst. Die Hersteller extrahieren diese Alkaloide direkt aus der Kratom-Pflanze und bieten so ein insgesamt stärkeres Erlebnis. Indem Du Kratom-Extrakt-Mischungen herstellst, kannst Du die besten Kratom-Mischungen für Deine persönliche Gesundheitskur kreieren.

Denke daran: Kratom-Extrakte erhöhen die Gesamtstärke Deines Kratom-Erlebnisses. Wenn Du neu bei Kratom bist, empfehlen wir keine Kratom-Extrakt-Mischungen, da sie für Neulinge zu stark sein können. Aber mach Dir keine Sorgen! Wenn Du lernst, wie man Kratom mischt, gibt es viele anfängerfreundliche Kratom-Sorten, die Du selbst ausprobieren kannst.

Wie du Kratom nun zuhause mixt!

  1. Wählen Sie Ihre Mischungen! Befolge die oben aufgeführten Richtlinien und finde die perfekte Kratom-Sorte für Dich. Für Anfänger empfehlen wir eine rot-weiße Kratom-Mischung. Für Kratom-Enthusiasten ist die beste Kratom-Mischung jedoch ein Kratom-Extrakt.
  2. Messen Sie Ihre Kratom-Dosis! Es ist wichtig, die richtige Kratom-Dosis für dich zu finden, damit du die richtigen Vorteile erhältst. Wenn Du Sorten mischst, solltest Du Dich für eine 50-50 Aufteilung entscheiden. Wenn Du eine Sorte der anderen vorziehst, kannst Du Dich auch für eine 60-40 Mischung entscheiden.
  3. Mischen Sie sie zusammen! Es gibt viele einfache Möglichkeiten, Kratom-Sorten miteinander zu mischen. Wir empfehlen, beide Kratom-Pulver in einer großen Schüssel zu mischen. Du kannst die Sorten ganz einfach mit einer Gabel oder einem Schneebesen vermischen. Wir empfehlen nicht, die Kratomsorten mit einem automatischen Mixer zu mischen, da dieser zu stark für Kratompulver sein kann.
  4. Einnehmen! Wie nimmst Du Dein Kratom ein? Mit Kratom-Mischungen musst Du die Art und Weise, wie Du Kratom einnimmst, nicht ändern, was es für alle Nutzer perfekt macht. Füge Deine neue Kratom-Mischung einfach zu Deinem Kaffee, Tee oder was auch immer Du bevorzugst.

So einfach ist es, Kratom-Mischungen herzustellen! Du kannst nicht nur Kratom-Mischungen in Pulverform herstellen, sondern auch deine eigenen Kratom-Kapseln. Wie das geht? Folgen Sie den oben genannten Schritten, um Ihre Kratom-Mischungen zu formulieren und geben Sie sie dann in Ihre Kratom-Kapselfüllmaschine. BOOM! Hausgemachte Kratom-Mischungskapseln, so einfach ist das.

Warum DU dein Kratom mischen solltest

Wir haben also gefragt, wie man Kratom mischt, aber was ist mit dem Grund, warum man Kratom überhaupt mischen sollte? Es gibt viele gute Gründe, Deine eigenen Kratom-Mischungen zu Hause herzustellen:

Personalisiere Deine Kratom-Kur, um sie an Deine Bedürfnisse anzupassen!
Bekämpfe das Syndrom der stagnierenden Sorten!
Lerne mehr über die einzelnen Kratom-Sorten und wie sie miteinander funktionieren!
Probiere neue Dinge aus!
Und nicht zuletzt, um Dir etwas zu tun zu geben während der nicht enden wollenden Quarantäne!

Wir veröffentlichen ständig neue DIY-Rezepte und Kratom-Anleitungen, also bleib auf dem Laufenden über alle Kratom-Neuigkeiten mit deinem Kratom-Blog.com!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.